Neues

Beweis: Toffy wieder trächtig

Und wieder einmal hat uns unser Bauchgefühl nicht enttäuscht – Toffy ist trächtig 🥰

Heute ist der 27. Tag ihrer Trächtigkeit, sie war mit Frauchen beim Tierarzt. Hier wurde sie erst einmal von der Arzthelferin am Bauch rasiert, damit alles besser flutscht 😁. Dann durfte sie sich direkt auf den Boden legen und der TA kam mit seinem mobilen Ultraschallgerät an. Tiefenentspannt ließ sie sich untersuchen und siehe da … ein kleines Etwas wurde gesichtet.

WIR SIND SCHWANGER 😍

Ultraschall Toffy 16.05.22

Seminar für Hundezüchter

Was ich eigentlich schon immer wusste und nun in einem Tagesseminar noch einmal aufgefrischt habe …

Für heute habe ich mich zu einem Züchterseminar für Hundezüchterinnen und Hundezüchter angemeldet, Veranstalter ist der Australian Cattle Dog Club Deutschland e.V. (ACDCD e.V.). Um 5 Uhr aufgestanden, mit den Hunden draußen gewesen, danach gefrühstückt, fertig gemacht und um 6:45 Uhr losgefahren. Nach etwa 2,5 Stunden schon in Schweinfurt/Maibach angekommen, die Autobahn war frei 😉 Da musste ich noch eine Weile warten, bis die Veranstaltung ca. 10 Uhr begann.

Das Seminar wurde geleitet von Referent:
Johannes Herbel, Tierarzt an der Abteilung für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Vetmeduni Vienna, European Veterinary Specialist in Animal Reproduction (Diplomate ECAR), Züchter von Australian Cattle Dogs seit 2009

Thema dieses Mitmach-Seminars war das praktische Zuchtgeschehen, von der Läufigkeit bis zur Abgabe der Welpen.

Inhalt:
  • Die Hündin steht: Über den Sinn einer Deckzeitbestimmung
  • Es hat gefruchtet: Gravidität und Trächtigkeitsnachweis
  • Wir sind schwanger: Hinweise zur Haltung der tragenden Hündin und Geburtsvorbereitung
  • Jetzt wird es ernst: Rund um die physiologische Hundegeburt und das Erkennen von Notfallsituationen
  • Highlight: Praktische Übung am Geburtssimulator
  • Noch nicht am Ende: Die sensible Nachgeburtsphase
  • Am Ende: Erstversorgung der Welpen, Zeit für die Welpenaufzucht. Gute Vorsorge = Sichere Abgabe

Johannes Herbel hat alles sehr ausführlich und klar erklärt, ist auf alle Fragen eingegangen. Besonders gut hat mir gefallen, die Themenbereiche aus Sicht eines erfahrenen Tierarztes zu hören. Und gerade das nötige Handeln bei möglichen Komplikationen hat er sehr umfangreich und bildlich dargestellt, sodass man als Züchter auch mal etwas Angst bekam. 

Highlight für mich war natürlich die Demonstration am Hundedummy. Hier hat er den kompletten Geburtsvorgang erklärt und praktisch durchgespielt. Selbst verschiedene Lagen der Welpen und auch andere Probleme bei der Geburt wurden sehr aufschlussreich erklärt.

Hundedummy
Hundedummy

Auch die Organisation des Seminars von Frau Döll hat mir sehr gut gefallen, es gab genügend Süßigkeiten zum Knabbern als Nervennahrung, Getränke wie z.B. Kaffee, Wasser Limo .. standen zur Verfügung und auch Kuchen war reichlich vorhanden. Das Mittagessen, bestehend aus Schnitzel und selbstgemachter Kartoffelsalat hat allen geschmeckt 😉

Abends gegen 17:30 Uhr war das Seminar dann fertig, nachdem auch die letzten Fragen beantwortet wurden. Frau Döll, die Zuchtleiterin des ACDCD e.V., bedankte sich bei allen Teilnehmern und vergab noch die Teilnahmezertifikate des Clubs. Und es gab noch viele verschiedene Leckerlies für die Hunde 😋

Vielen Dank für diesen tollen, interessanten und informativen Tag 👍

Abschließend war ja dann noch die Heimfahrt – leider gab es auf der Autobahn eine Vollsperrung bei Forchheim 😠, die mich über eine halbe Stunde gekostet hat. Um etwa 20:45 Uhr bin ich dann Daheim angekommen. Tao, Toffy und Artis waren außer sich vor Freude. Bevor sie mich aber umrennen konnten bestach ich sie mit dem mitgebrachten, getrockneten Pansen 😄

nach oben
Cookie Consent mit Real Cookie Banner